shining.eyes dagmar bex • tiergestützte heilpädagogik für kinder, jugendliche und erwachsene in bad münstereifel-lanzerath

shining.eyes dagmar bex • tiergestützte heilpädagogik für kinder, jugendliche und erwachsene in bad münstereifel-lanzerath

heilpädagogisch begleitendes reiten.

heilpädagogisch begleitetes reiten stellt eine pädagogische maßnahme dar, bei der die sozialisierende rolle des pferdes im vordergrund steht.

ich biete einzelstunden oder auch die arbeit in kleingruppen an – immer abgestimmt auf die jeweiligen förderschwerpunkte und interessen der klienten.

auf anfrage biete ich ihnen gerne ein persönliches informationsgespräch sowie einen unverbindlichen probetermin an, bei dem wir alles weitere wie zielsetzung, förderplanung etc. besprechen können.

einzelförderung • kleingruppenförderung.

erster schwerpunkt ist bei allen angeboten der beziehungsaufbau zwischen klient & pferd, um eine vertrauensvolle basis zu bilden & eventuelle ängste schon im vorfeld zu nehmen.

sämtliche aktivitäten rund um das pferd in seinem natürlichen umfeld werden in dem ganzheitliche kontakt mit dem pferd mit einbezogen.

förderschwerpunkte.

ziele.

schnupperkurs.

erstes hineinschnuppern in den begleiteten ablauf des heilpädagogisch begleiteten reitens mit vielen sinneserfahrungen (inkl. reiten) für die kinder.

dieser kurs beinhaltet 1,5-2 zeitstunden.

termine sind individuell buchbar.

ablauf des kurses.

weitere angebote.

frühförderung für kinder ab 3 jahren.

das frühförderangebot ist geeignet für kinder im alter von 3–6 jahren. diese maßnahme ist grundsätzlich eine einzelmaßnahme. begleitende familien- und elterngespräche sind hier obligatorisch.

die frühförderung ist geeignet für kinder mit:

schon im mutterleib wird das kind rhytmisch bewegt und getragen. von geburt an und ungefähr bis zum dritten lebensjahr strebt das kind danach, gehalten zu werden – suchbewegugen, greifreflex, schreien, kopfdrehreflex, nackenreflex sind möglichkeiten des säuglings, seine umwelt aufzufordern, sich mit ihm zu beschäftigen, ihn hochzunehmen und zu tragen. die symbiose mit der mutter oder einer anderen bezugsperson ist in dieser zeit unbedingte vorraussetzung für das gedeihen des kindes. es kommt zu einem frühen/tonischen dialog (aucoutuier).

die bezugsperson und das kind kommunizieren über den austausch körpernaher zeichen, signale und laute. dieser tonische dialog ist das sensomotorische korrelat zur vertrauensbildung. dieser dialog muß als grundlage für das vertrauen in sich selbst und »in die welt« hinreichend ausgeglichen gelingen, um ein urvertrauen zu entwickeln und um ein positives selbstbild entstehen zu lassen.

im unmittelbaren selbsterleben auf dem pferderücken kann das kind an rhytmische früherfahrungen und dem bewegungsdialog von mutter und kind anknüpfen

eltern–kind reiten.

hier kommt die gesamte familie oder teile der familie – geschwister, mutter, vater alleine mit kind, je nach bedarf – um mit dem pferd zu arbeiten.

beziehungsstrukturen uns handlungskonzepte der einzelnen personen werden mit hilfe der rückmeldung des pferdes leicht sichtbar.

im vordergrund steht dabei das finden von ressourcen und lösungen. handlungsalternativen können sofort ausprobiert werden. insbesondere für kinder ist es oftmals leichter, eine lösungsidee für bestehende probleme einzubringen, wenn nicht nur darüber geredet wird sondern gemeinsam gehandelt werden kann.

das medium pferd, welches für das kind motivierend ist, steht dabei im mittelpunkt

ponyclub.

integratives angebot für kinder ab 6 jahren.

von kindesbeinen an den richtigen umgang mit dem lebewesen pferd zu erfahren kann ein entscheidender faktor sein, wenn es um sicherheit und lebenslange freude am reitsport geht.

besonderen wert wird dabei auf das spielerische element im umgang mit dem »partner pferd« gelegtdabei geht es nicht nur ums reiten. auf spielerische und spannende weise erlernen die kinder den umgang mit pferden und alles was rund ums thema pferd dazu gehört.

das kind erfährt hier den natürlichen umgang mit pferden und lernt so verantwortung zu übernehmen, denn die pflege und haltung der pferde ist ebenfalls von wesentlicher bedeutung.

wir treffen uns zweimal im monat samstags

in der zeit von 10.00 uhr – 11.30 uhr (mini.) und in der zeit von 10.00 uhr - 12.30 uhr (maxi.) um …

mini ponyclubkinder im alter von 6 – 10 jahren: 1, 5 std.
maxi ponyclubkinder im alter von 10 – 14 jahren: 2, 5 std.

alle angebote mit pferden sind mit begleitenden beratungs-/ elterngesprächen verbunden. dies dient der verlaufskontrolle und der gemeinsamen entwicklung von ressourcen und lösungen in der vorhandenen problematik.

somit besteht die möglichkeit, gemeinsame förderplanung und zielvorstellungen zu überprüfen und fortzuschreiben oder gegebenenfalls neu zu entwickeln.

damit die förderung den größtmöglichen erfolg erzielen kann, ist es wichtig, mit allen personen und institutionen, die mit dem klienten betraut sind, zu kooperieren

dazu gehört für mich

shining.eyes • dagmar bex • rheinstrasse 71 • 53909 bad münstereifel-lanzerath • 0177.7557098

paws companion.

beratung. begleitung. beziehung.

  • ganzheitliche beratung für familienhunde und assistenzhundeteams im kreis düren, euskirchen und dem erftkreis, NRW.

»Jeder Hund zeigt erwünschtes Verhalten.
Auch wenn es nur für den Bruchteil einer Sekunde ist.
Es liegt an uns, dieses Verhalten einzufangen, es zu verlängern und auszubauen.«

Ulrike Seumel

 

 

der fokus meiner arbeit liegt in der wertschätzung für die individualität eines jeden mensch/hund teams, deren möglichen problematik und der vermittlung von fachwissen rund um das thema hund.

lerninhalte dazu werden nach gewünschter zielsetzung gewählt und reichen von der bewältigung von problemverhalten, bindungsarbeit und grundgehorsam über auslastungs- und beschäftigungsmöglichkeiten bis hin zur hilfestellung von menschen mit verschiedensten einschränkungen und ihren hunden.

das ziel unseres gemeinsamen trainings soll das herstellen einer sicheren bindung und die festigung von vertrauen zwischen dem mensch/hunde team sein.

verhaltensanalytisches training, hundeerziehungsberatung für den alltag und auch kreative auslastungs- und beschäftigungsmöglichkeiten finden im einzelsetting oder in kleinstgruppen bedürfnisorientiert, im häuslichen umfeld, an wechselnden öffentlichen orten, somit im realen Leben statt.

stressfreies lernen für mensch und hund nach dem prinzip der positiven verstärkung ist der grundsatz meiner arbeit.

"gewalt beginnt, wo wissen endet" - ich distanziere mich in meiner arbeit von allen trainingsmethoden und hilfsmitteln, die dem hund körperliche oder seelische schmerzen oder schäden zufügen und dulde dies auch unter keinen umständen in meinem training.

»Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten.«

Dr. Ute Blaschke-Berthold

 

ich freue mich, sie und ihren vierbeiner kennenlernen und begleiten zu dürfen.

 

 

partner hund

dagmar bex

  • verhaltensberaterin für menschen mit hund - ATN
  • sachkundenachweis hundehaltung nach §11 TierSchG (anerkannt durch LANUV NRW)
  • genehmigung zum gewerbsmäßigen halten von hunden für tiergestützte therapien gemäß §11 TierSchG, geprüft & genehmigt durch das veterinäramt des kreis düren

assistenzhundeteamausbildung.

die bezeichnung assistenzhund steht als überbegriff und wird untergliedert in:

1. blindenführhunde...
...werden zur unterstützung blinder & hochgradig sehbehinderter menschen eingesetzt.

2. signalhunde...
...werden zur unterstützung von menschen mit hörbehinderung & menschen mit chronischen erkrankungen wie epilepsie, diabetes & neurologischen erkrankungen eingesetzt.

3. servicehunde...
...werden zur unterstützung von menschen mit behinderung im bereich der mobilität eingesetzt.

der schwerpunkt meines angebotes der teamausbildung liegt in der begleitung von kindern, jugendlichen und erwachsenen in der selbstausbildung zum sevicehundeteam zur unterstützung von lebenspraktischen fähigkeiten (LPF).

 

 

der hund als begleiter, praktischer helfer im alltag, freund, vertrauter und seelentröster, aber auch als „eisbrecher“, der gesellschaftliche vorurteile und hemmschwellen abbauen kann.

das leben mit einer körperlichen beeinträchtigung stellt betroffene und deren familiensystem mitunter vor eine oft lebenslange herausforderung. die alltäglich erlebten einschränkungen können belasten und führen möglicherweise dazu, dass sich die betroffenen sozial und emotional zurückziehen, an selbstwert und selbstvertrauen verlieren.

die ausbildung ist individuell auf die bedürfnisse des menschen mit motorischen einschränkungen zugeschnitten. der partner hund soll u.a. zu mehr eigenständigkeit und unabhängigkeit verhelfen und kann zahlreiche aufgaben im alltag übernehmen.

diese könnten sein:

  • auf zuruf gegenstände bringen und/oder aufräumen
  • hilfe holen
  • beim ausziehen helfen
  • schubladen und türen öffnen
  • aufheben von herunter gefallenen gegenständen
  • lichtschalter betätigen
  • bedienelemente wir fahrstuhlknopf oder ampelknopf drücken

 

die anforderungen an den hund können so unterschiedlich sein wie die individuelle einschränkung des kindes, jugendlichen oder erwachsenen. des weiteren vermittelt ein hund geborgenheit und emotionale sicherheit. der hund akzeptiert einen menschen, so wie er ist, ist niemals wertend. er hilft dabei eigene kompetenzen (wieder) zu erlangen, zu festigen und dadurch ein positives selbstwertgefühl zu erlangen.

ich berate und unterstütze sie rund um den alltag mit dem partner hund. dazu gehört die vermittlung von wissen über möglichkeiten und grenzen der unterstützung durch den hund, ebenso die begleitung und anleitung des täglichen trainings. ich möchte ihnen vermitteln wie sie als team zusammen wachsen und eine stabile bindung aufbauen können.

 

partner hund

und dann...?

... liegt mir die begleitung der mensch/hundeteams auch nach der ausbildung sehr am herzen und stehe ihnen weiterhin mit rat und tat zur seite.

 

sie haben weitere fragen rund um das thema assistenzhund?

rufen sie gerne unter 02425.6519149 an, schreiben eine email:paws.companion@web.de oder nutzen unser kontaktformular.

 

 

 

 

 

 

shining.eyes • praxis für heilpädagogik. traumapädagogik. tiergestützte intervention.

Brückenstraße 9 • 52385 Nideggen-Muldenau • 02425.6519149 • 0177.7557098 • info@shining-eyes.de

Besuchen Sie shining.eyes auf shining.eyes auf Facebook